Seychellen 2010 vom 14.05.2010 bis 29.05.2010

 

Hier wiederum ein paar Infos und Bilder unseres Urlaubs aus dem Jahr 2010 von den Seychellen. Genauer gesagt, waren wir zwei Wochen auf Praslin und haben einen Tagesausflug nach La Digue, sowie einen nach Curieuse, gemacht.

Ein Reisetagebuch habe ich diesmal nicht geführt, so dass ich hier nur ein wenig aus der Erinnerung schreiben kann und das Ganze mit ein paar Bildern aufpeppen werde.

Die Anreise erfolgte mal wieder per Bahn von unserem Heimatort nach Frankfurt und anschließend gings per Nachtflug mit Condor nach Mahe. Im Jahr 2008 hatten wir beim nicht unbedingt preiswerten, aber guten Reiseveranstalter Blue Ocean Travel gebucht, welcher mittlerweile leider insolvent ist. Diesmal sollte es preiswerter werden und ich habe, da ich genau wusste, was wir wollten, eine konkrete Anfrage an zwölf verschiedene auf die Seychellen spezialisierte Reiseunternehmen geschickt. Die Preisunterschiede, die hier zu verzeichnen waren, reichten für einen kleinen Urlaub von einer Woche auf Mallorca bei zwei Personen. Entschieden haben wir uns letztendlich für den Veranstalter mySeychelles. Der Service war zwar nicht ganz so perfekt wie 2008 bei Blue Ocean Travel, aber bei einer entsprechenden Ersparnis nimmt man auch mal 80 Minuten Wartezeit beim Transfer in Kauf .

Ankunft:

Transfer vom Hafen auf Mahe nach Praslin.

 

Villas D'Or:

Unsere Unterkunft auf Praslin war auch diesmal wieder das Villas D'Or im Südwesten der Insel an der Anse Volbert. Für uns schlechthin die perfekte Location auf Praslin. Tolle, ruhige Lage und kein Seegras, wie an vielen anderen Stränden der Insel zu dieser Jahreszeit.

 

Anse Volbert:

An der Anse Volbert vor dem Villas D'Or.

 

Weiter südlich an der Anse Volbert vor dem L'Archipel Hotel.

 

Anse Boudin:

Einen kleinen Spaziergang mache ich auch zur Anse Boudin, der Weg vom Villas D'Or aus war sehr anstrengend und ich bin danach ziemlich geschafft.

 

Anse Matelot:

Heute machen wir einen Ausflug an die Anse Matelot, nicht weit von der Anse Volbert entfernt. Für insgesamt 25€ fährt uns "Obri" mit seinem kleinen Boot dorthin und holt uns später auch wieder ab.

 

Wir haben einen sehr schönen Nachmittag an der Anse Matelot und bei der Einsamkeit kommt schon richtiges Robinson Crusoe Feeling auf.

 

Anse Lazio:

Die Anse Lazio haben wir mehrfach besucht, die Bilder habe ich hier zusammen gefasst, daher sind es ein paar mehr Bilder geworden . Aber dieser Strand ist halt auch sehr fotogen. Wir gehen vorher noch im Ort einkaufen und dann geht es mit dem Bus los.

Einkaufen auf Praslin:

Busfahren auf Praslin:

Der Weg zur Anse Lazio:

Brackwasser an der Anse Lazio:

Anse Lazio:

 

Salazie Track:

Was ich mir dabei gedacht habe den Salazie Track zu laufen, weiß ich heute nicht mehr. Vielleicht habe ich mir den Weg nicht so schlimm vorgestellt, nochmal würden wir es allerdings nicht mehr machen . Brigitte hatte zu alledem auch noch das Pech auf der Strecke von einer dieser großen, gelben Wespen gestochen zu werden . Wir sind also mit dem Bus nach Grand Anse gefahren, um dann über dem Bergrücken die Insel zu überqueren. Den Abzweig vom Pasquiere Track zum Salazie Track haben wir aber nur durch Erfragen gefunden.Wir sind mehrfach daran vorbei gelaufen und auf dem Pasquiere Track gelandet bis uns zwei Einheimische dann den Weg gezeigt haben und uns nur mitleidig nachgeguckt haben. Wir sind wohl im ganzen Leben noch nie einen derart zugewachsenen Weg gelaufen .

 

Tagesausflug nach La Digue:

Ankunft am Hafen von La Digue:

 

Anse Source d'Argent:

 
 

Seychellen-Marathon oder auch Eco-Healing Run - La Digue:

 

Tagesausflug nach Curieuse:

Den Ausflug nach Curieuse haben wir wieder mit unserem Skipper Obri gemacht. Für 20€ p.P. hat er uns morgens an der Anse Volbert abgeholt und rüber geschippert. Gegen 13 Uhr hat er uns dann auf Curieuse wieder abgeholt und es sollte nach St. Pierre zum Schnorcheln gehen. Das musste wir dann aber aufgrund von zu starkem Wellengang bleiben lassen. Die Rückfahrt von Curieuse war bei dem Seegang in dem kleinen Boot schon richtig heftig.

   
 

Ausflug zur Anse Georgette:
Pierre, der Manager des Villas D'Or, war so freundlich uns für einen Besuch der Anse Georgette im Lemuria Hotel anzumelden. So sind wir dann morgens mit dem Bus dorthin und sind dort über den weitläufigen Golfplatz geirrt und hatten einige Mühe die Anse Georgette zu finden. Aber irgendwann ist es uns mit Hilfe golfender Hotelgäste dann doch gelungen.

 

Schnorcheln an der Anse Lazio
Zum Schluss noch ein paar Unterwasser - Impressionen.

 
 
Finished...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok