An zwei verlängerten Wochenenden im Mai geht es mit dem Wohnmobil in die Eifel. Das erste Wochenende bin ich alleine unterwegs und fahre als erstes nach Hellenthal. Als Stellplatz nutze ich den Parkplatz unterhalb der Oleftalsperre, wo man kostenlos übernachten kann.

Hier mache ich dann auch die 13,5 Kilometer lange Wanderung um die Oelftalsperre.

 

Nach zwei Übernachtungen an der Oleftalsperre fahre ich dann weiter nach Gemünd zum dortigen Wohnmobilhafen. Der Stellplatz ist aufgrund des Feiertags mehr als voll und ich habe wirklich Glück noch einen vernünftigen Platz zu bekommen. Der Stellplatz kostet 10 Euro pro Wohnmobil plus ein Euro Kurtaxe pro Person. Die Rezeption ist nur morgens für eine halbe Stunde geöffnet, sowie zwischen 17 und 18 Uhr. Der Stellplatz liegt wirklich sehr schön in einer gepflegten Parkanlage und ist absolut ruhig gelegen.

Von Gemünd aus mache ich dann einige Radtouren rund um den Rursee und zur ehemaligen NS Ordensburg Vogelsang hinauf. Mit 16% Steigung geht es da recht anspruchsvoll hoch.

Mit Brigitte fahre ich dann am Pfingstwochenende den Stellplatz in Rurberg an. Der Hauptstellplatz an der Straße Seeufer ist komplett belegt, so dass wir zum Ausweichplatz in der Straße "In den Höfen" fahren. Von den acht bis zehn Stellplätzen sind hier lediglich zwei belegt, so dass wir noch ein Plätzchen finden. Die meisten Plätze sind hier allerdings unter dichtem Baumwerk, so dass man kaum Sonne abbekommt. Nur die beiden letzten Plätze haben ein wenig Sonne und auch Satelittenempfang. Wir machen dann auch wieder unsere Radtouren um den Rursee und fahren auch nochmals nach Vogelsang hoch.

Uns hat dieser kleine Eifeltrip ausgesprochen gut gefallen und wir hoffen, dass wir das noch mal wiederholen können.

Update: Das letze Wochenende im September verbringen wir nochmals in Rurberg. Diesmal stehen wir mit unserem Wohnmobil auf dem Stellplatz am Seeufer für 8 Euro die Nacht. Auffällig ist jetzt nach dem heißen Sommer der niedrige Wasserstand der Talsperren. Vor allem die Urfttalsperre führt sehr wenig Wasser.

Finished...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok